Weltausstellung der Haflinger

Verschiebung auf Juni 2021

Pferde rechtzeitig zur Weltausstellung anmelden

Die Weltausstellung der Haflinger musste aufgrund der Corona-Pandemie in diesem Jahr leider ausfallen. Der neue Termin steht nun fest und die Weltausstellung findet vom 3. bis 6. Juni 2021 in Ebbs/Österreich statt.

Das Westfälische Pferdestammbuch e. V. freut sich über alle Interessierten, die mit ihrem Westfälischen Haflinger eine Teilnahme anstreben.

Zugelassen sind Haflinger, die in das Zuchtbuch Haflinger des Westfälischen Pferdestammbuches eingetragen sind und die Bestimmungen bezüglich des erlaubten Anteils an Araberblut (ox) max. 1,56 % erfüllen.

Für Jährlinge und tragende Stuten gilt weiterhin der Beschluss: aus Gründen der tierschutzrechtlichen Vorgaben in Deutschland und der aktuellen Diskussionen in Bezug auf die Leitlinien zu Umgang und Nutzung von Pferden unter Tierschutzgesichtspunkten werden aus Deutschland folgende Pferde/Stuten nicht zur Haflinger Weltausstellung nach Ebbs entsendet:
Jährlinge; d.h. alle Pferde mit dem Geburtsjahr 2020
Hochtragende und Fohlen führende Stuten mit folgenden Vorgaben: das errechnete Geburtsdatum muss entweder 2 Monate vor Beginn der Veranstaltung oder 2 Monate nach Beginn der Veranstaltung sein (d.h. das offizielle Deckdatum darf nicht zwischen dem 3. Mai 2020 und dem 03. September 2020 liegen).

Es wird um Anmeldung bis zum 08. Januar 2021 in der Stutbuchabteilung des Westfälischen Pferdestammbuchs gebeten, Ansprechpartnerin ist Jana Leve, Email: Leve@westfalenpferde.de. Die Anzahl der Nennungen ist begrenzt. Das Westfälische Pferdestammbuch behält sich vor einen zentralen Auswahltermin der zu nennenden Tiere vorzunehmen, sofern die Anmeldeanzahl, die die zur Verfügung stehenden Plätze überschreitet.

Die Ausschreibung finden Sie hier.

Elitestutencup und Körtage der Haflinger in München

Süddeutscher Elite-Stuten-Cup „Blaues Band“ 2020 überzeugte mit tollen Stuten von hoher Qualität
13 Hengste, 4 Haflinger und 9 Edelbluthaflinger, in München gekört

Shaolin von Sammi/Wellington, Körungssieger der Edelbluthaflinger

Die Siegerstute der Haflinger präsentierte Barbara Müller aus Obermaiselstein mit ihrer Stute Davina von Stallion – Stano. Ihr folgte auf dem Reservesiegerplatz die Stute Belsy von Borneo – Atlantic, die vom Haflingergestüt Stange aus Edertal-Bergheim ausgestellt wurde.
Der Sieg bei den Edelbluthaflingern ging an die Stute Balea von Starino – Step by Step der Zuchtstätte Werthmann, Eggolsheim. Auf dem Reservesiegerplatz folgte hier die Stute Belle Sambatie von Bachelor – Amecello der Zuchtstätte Berghof Engelsbrand.

Zu der Süddeutschen Hengstkörung der Haflinger und Edelbluthaflinger stellte sich in München eine interessante Kollektion mit einer kleinen Spitze. Zur Vorstellung kamen 31 Hengste beider Rassen, von denen 13 ein positives Körurteil erhalten konnten.
Siegerhengst der Rasse Haflinger wurde der süddeutsch prämierte, mit viel Adel, Ausdruck und Harmonie ausgestattete Hengst Age von Amore Mio/Adelshüter, der von Bernd Kothe aus Staufenberg ausgestellt wurde.
Der Reservesieg ging hier an den ebenfalls süddeutsch prämierten, noch namenlosen Sohn des Cooky Anbator/Nachtbaron, der vom Haflingerhof Noack aus Lübbenau ausgestellt wurde.
Bei den Edelbluthaflingern ging der Sieg an den taktsicher auftretenden und süddeutsch prämierten Shaolin von Sammi/Wellington, der vom Haflingergestüt Meura ausgestellt wurde.
Reservesieger wurde hier der süddeutsch prämierte Niro von Nirodha/Sonthofen der Ausstellerin Erika Stihl aus Unterthingau. Die Richter bescheinigten ihm Takt in allen Grundgangarten, eine gute Oberlinie und Übersicht amSprung.

Ergebnisse Stutencup „Blaues Band“:
https://www.bayerns-pferde.de/wp-content/uploads/Ergebnisliste_blBand2020.pdf

Die kompletten Ergebnisse der Körung gibt es unter:
https://www.bayerns-pferde.de/…/up…/Ergebnisliste_HA_EHA.pdf

Ulrich Wulf