Die Haflinger Weltausstellung erhält einen neuen Termin und wird erst 2021 stattfinden

Um den geltenden Corona –Präventivmaßnahmen gerecht zur werden, muss die Haflinger Weltausstellung 2020 um ein Jahr verschoben werden.
Neben allen behördlichen Vorgaben wäre es in der aktuellen Situation auch nicht sichergestellt, dass sowohl Aussteller wie Haflinger Freunde ob aus den Nachbarländern wie aus aller Welt teilnehmen könnten. Dies wäre keine Haflinger Weltausstellung, wie wir sie uns alle gemeinsam wünschen.
Weitere Infos: https://www.haflinger-tirol.com/de/haflinger-weltausstellung.html?fbclid=IwAR2HV788c9Gy_qoL4qKrLP7PiUiGHGb62KFxjrrYxrCQP_Syqq1b-yUMiJw
Weitere Infos: https://www.haflinger-tirol.com/de/haflinger-weltausstellung.html?fbclid=IwAR2HV788c9Gy_qoL4qKrLP7PiUiGHGb62KFxjrrYxrCQP_Syqq1b-yUMiJw

Freizeitpferdechampionat 2020 findet in Hannover statt – Süddeutsches Championat wieder in München



Neuer Standort – neuer Termin:
Das Bundesweite Championat des Freizeitpferdes/-ponys findet in diesem Jahr am 26. September im Reiterstadion Hannover statt, eingebettet in ein WBO-Turnier des Reitvereins Hannover mit Reiter-, Spring- und Dressurwettbewerben gemäß Wettbewerbs-Ordnung (WBO). Alternativ bietet sich interessierten Reitern bereits am 27. Juli die Gelegenheit zur Teilnahme am Süddeutschen Championat des Freizeitpferdes/-ponys auf der Olympia-Reitanlage in München-Riem.
Seit vielen Jahren war die Verdiana in Verden Austragungsort des bundesweiten Freizeitpferdechampionats. Wegen des Umbaus des Verdener Stadion- und Rennbahngeländes fällt die Verdiana in diesem Jahr allerdings aus. „Wir freuen uns sehr, mit Hannover eine attraktive Alternative zu unserem Wunschtermin gefunden zu haben“, sagt Annette von Hartmann von der Abteilung Vereine, Umwelt, Breitensport, Betriebe der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN). Wie im vergangenen Jahr wird sich die FN nicht nur am Bundesweiten Championat, sondern auch wieder organisatorisch am identisch konzipierten Süddeutschen Championat beteiligen.
Wie schon in den letzten Jahren treten bei beiden Veranstaltungen die Teilnehmer in zwei Gruppen an: in einer für vier- bis siebenjährige Nachwuchspferde und -ponys aller Rassen aus deutscher Zucht und in einer für alle Altersklassen und Rassen offenen Abteilung. „Der Wettbewerb war neben dem Test auf vielseitige Freizeitnutzung schon immer auch ein attraktives Angebot für einige Stuten- und Hengstbesitzer, da dieser Wettbewerb bei einigen Rassen als Hengst- beziehungsweise Stutenleistungsprüfung anerkennt werden kann“, erklärt Dr. Teresa Dohms-Warnecke, stellvertretende Geschäftsführerin des FN-Bereich Zucht.
Zu bewältigen sind für alle fünf Teil-Wettbewerbe: Rittigkeits-Wettbewerb, Fremdreiter-Test, Grundgangartenüberprüfung und Verhalten in der Gruppe, Geländeparcours mit einzelnen kleinen Hindernissen und einer Wasserstelle sowie ein Gehorsamsparcours. Die Teilwettbewerbe werden nicht einzeln, sondern nur in Kombination bewertet. Die Teilnehmerzahl ist wie in den Vorjahren auf 50 Paare insgesamt begrenzt.

(fn-press)
Ausführliche Informationen und demnächst auch die Ausschreibung gibt es unter www.pferd-aktuell.de/freizeitpferdechampionat zu finden und natürlich bei www.Haflinger-news.de

Haflingerturnier Gunzenhausen-MooskorblMfr.

Achtung: Der Termin 15. bis 17. Mai 2020 musste in Folge der Corona-Kriese abgesagt weden.

7. Internationales Championat für Haflinger und Edelbluthaflinger
+ Bayerisches Landeshaflinger- und Edelbluthaflingerturnier
+ Qualifikation zum Bundeschampionat für Fahrpferde
+ Qualifikation zum Moritzburger Fahrpferde-Iponychampionat
+ Qualifikation zum Bundeschampionat für VS-Pferde
+ Großpferde Reiten und Fahren
15.-17.05.2020
Die Ausschreibung liegt vor:
https://www.grabmayer.de/…/1015_Ausschreibung_Gunzenhausen.…

Zuchttechnischer Berater der AGH

Thorsten Große-Freese

Nachdem der Pferdezuchtverband Sachsen Herrn Dr. Matthias Karwath im September 2019 in den Ruhestand verabschiedet hat, gab dieser auch seine Position als Zuchttechnischer Berater im Vorstand der AGH auf.
Als seinen Nachfolger wählten die AGH-Mitglieder den bayerischen Zuchtleiter Thorsten Große-Freese, der dieses Amt nun auch angenommen hat.
Damit ist die AGH auch in allen züchterischen Belangen wieder hervorragend aufgestellt. Der Vorstand der AGH dankt Herrn Dr. Karwath für seine über viele Jahre geleistete Arbeit in dieser Position, die nun von Herrn Thorsten Große-Frese fortgeführt wird.

Ulrich Wulf

Sportförderpreis der AGH vergeben

Anlässlich der Jahres-Versammlung 2020 der AGH wurden die Sportförderpreise für das Turnierjahr 2019 vergeben. Sponsoren für den Sportförderpreis waren in diesem Jahr der Reitsportausstatter USG und Butterfly Mobil, Eva Hofer.
Folgende Mitglieder wurden gehrt:
Jungpferde (DPF, EIG)
1. Franziska Keth/ All in One (89 GSP)
2. Franziska Keth/Ambrosius (58 GSP)
3. Eva Hofer/Another Amsterdam (22 GSP)
3. Sandra Kraft/Achino (22 GSP)
5. Karolin Kemp/Sternblick (18 GSP)
6. Sarah Haas/Stalusiare (17 GSP)
Dressur
1. Franziska Keth/Amani (3227 RLP)
2. Nicole Weidner/Ariano (2046 RLP)
3. Melanie Amodeo/Wunderland (765 RLP)
4. Kimberly Schaffrinna/Sandros (393 RLP)
5. Vanessa Messal/Amsterdams Boy (233 RLP)
6. Vanessa Messal/Amarin (190 RLP)
7. Corinna Kesslinger/Sting Ray (187 RLP)
8. Maike Hölscher /Nesquick (180 RLP)
Vielseitigkeit
1. Karolin Kemp/Sternblick (13 RLP)
2. Nicole Weidner/Ariano (10 RLP)
2. Sandra Kraft/ Angelina Jolie (10 RLP)
Springen
1. Sandra Kraft/ Angelina Jolie (57 RLP)
2. Regina Schröpf/Farina (38 RLP)
3. Peter Schreier/Argonith (19 RLP)
4. Lena Wasser/Akitans Amigo (17 RLP)
5. Nicole Weidner/Ariano (16 RLP)
6. Andrea Pitz/Angelina Jolie (10 RLP)
Fahren
1. Silke Zenkel/Natürlich Blond (7212 RLP)
2. Christina Wagner/Santos (5220 RLP)
3. Boris Zeugner/Sando (2922 RLP)
4. Christina Wagner/Attila u. Ankara (2733 RLP)
5. Michael Bastian/ECCs Andy (1254 RLP)
Western
1. Jennifer Tadje/Alexo (154,5 Punkte)
2. Kathrin Mink/Wunschtraum (68 Punkte)
3. Jennifer Tadje/Monty (8,5 Punkte)

Hengstkörung in Ebbs

Die Qualität der Tiroler Hengste begeistert Fachleute und Besucher.
Alle Hengste bereits vergeben

Sieger wurde der Hengst liz.561/T Akino.
Foto: Bob Schouten

Neuerlich mehr Besucher aus dem In- sowie Ausland folgten der Einladung zur Hengstkörung des Haflinger Pferdezuchtverbandes Tirol 2020 an den Fohlenhof Ebbs.

Nach 2 1/2-jähriger naturnaher Herdenaufzucht mit zwei Almsommern haben es neun dreijährige Junghengste des Jahrgangs 2017 als Körungsanwärter in die letzte Selektion geschafft. Im Freilauf mussten sie das Richtergremium, welches von Ing Walter Werni angeführt wurde, zuerst von ihren Bewegungsqualitäten im Trab und Galopp überzeugen bevor sie an der Hand vorgeführt im Exterieur sowie nach Bewegungskorrektheit auf hartem und weichem Boden im Halten, im Schritt und Trab genauestens begutachtet wurden.
Siegerhengst wurde der Hengst liz.561/T Akino. Gezüchtet wurde der Hengst von Familie  Neuner aus der Schwendau im Zillertal. Er wird auf der Deckstation Ötztal Bahnhof bei Markus Kleinheinz ab 1. März im Deckeinsatz stehen.  Reservesieger wurde der Hengst 562/T Wotan, gezüchtet von Familie Löffler aus Arzl bei Innsbruck. Dieser Hengst wird auf der Deckstation Weer bei Anneliese Kirchmair im Deckeinsatz stehen.
Sieben der neun angetretenen Hengste haben diese vorletzte Selektion somit geschafft und sind nun gekörte Deckhengste. Als letzte Prüfung müssen alle gekörten Hengste den 30-tägigen Stationstest mit abschließender Leistungsprüfung im Reiten- und Fahren noch erfolgreich absolvieren.
Vier Hengste werden im Verbandsgebiet des Haflinger Pferdezuchtverbandes Tirol auf den Deckstationen in Ötztal-Bahnhof, in Lavant/ Osttirol, Weer sowie am Fohlenhof in Ebbs 2020 neu im Deckeinsatz stehen. Die drei weiteren gekörten Hengste waren bereits am Tag der Körung ins Ausland vergeben. Sie wurden zu Hazel Thompson & Emily Bambridge nach Groß Britannien, zu Jason Kuystermans nach Belgien und zu Gijsberg Bouw in die Niederlande verkauft.
Nicht nur auf der Körung werden die Tiroler Hengste erfolgreich ins Ausland verkauft. Auch über das Jahr hindurch wurden allein 2019 Tiroler Qualitätshengste nach Deutschland, in die Niederlande oder nach Südkorea verkauft.
Was passiert mit den beiden nicht gekörten Hengsten? Nederkogl und Newstar werden zu Wallachen und somit zu Freizeit- und Sportpartner. Auch diese Beiden sind bereits in die Niederlande verkauft. Tiroler Qualität sind eben rar.

INFORMATION       

Fohlenhof Ebbs – Haflinger Pferdezuchtverband Tirol

Einladung zur Versammlung der AGH 2020

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Mitglieder,

die AGH lädt Sie recht herzlich zu Ihrer Jahreshauptversammlung am Samstag, 8. Februar 2020 um 15.30 Uhr in den Gasthof „Zur Krone“ nach Tann in die Rhön (Am Stadttor 2, 36142 Tann (Rhön) zu Familie Mihm ein.

Folgende Tagesordnung ist vorgesehen:
Eröffnung und Begrüßung
Jahresbericht
Kassenbericht
Bestätigung der Berichte und Entlastung des Vorstandes
Stellungnahme der Vertretung der Haflingerrassen in der AGP
Berichte aus Zucht und Sport
Sportlerehrung-Sportförderpreis
Ausblick 2020 – Wo geht es hin? Was steht an?

Besuchen Sie uns im Internet: www.a-g-h.de